Return to site

Dachfläche vermieten: Wie lange dauert‘s, bis das Geld (Pacht) kommt?

 

Sie möchten eine große, bislang ungenutzte landwirtschaftliche oder gewerbliche Dachfläche vermieten und damit künftig extra Geld verdienen? Dann ist es für Sie wichtig zu wissen, wie schnell Sie die erste Pachtzahlung beziehungsweise die Einmalpachtzahlung für das vermietete Solardach einstreichen und das Geld in Ihren Betrieb reinvestieren können. Wir erklären Ihnen, wie lange es dauert, bis das Geld kommt.

Zur erfolgreichen Dachflächenvermietung für Photovoltaik führen verschiedene Wege. Wenn Sie sich für uns als Dienstleister und unsere Internet-Plattform dachverpachtung.com entscheiden, vermitteln wir Ihnen Angebote von Investoren und Projektentwicklern, die genau das suchen, was Sie zu bieten haben: eine oder mehrere Dachflächen auf Gebäuden Ihres landwirtschaftlichen oder gewerblichen Betriebes, die das Zeug zum Solardach haben, um darauf eine große Solarstromanlage (Photovoltaik, kurz: PV) zu installieren und umweltfreundlichen Solarstrom zu produzieren.

Ob Ihr Dach sich als Solardach eignet und welche Voraussetzungen es dafür erfüllen muss, das können Sie hier nachlesen.

Dachfläche vermieten mit dachverpachtung.com: schnell, einfach und kostenlos

Dank unserer Vermittlung schlagen Sie so mehrere Fliegen mit einer Klappe: Sie sparen

  • Zeit,

  • Mühe

  • und Kosten

für die Suche nach einem passenden Pächter für Ihr Dach. Denn die Solardachpächter fallen nicht vom Himmel und falls doch, dann sicher nicht genau dann, wenn Sie Ihre Dachfläche vermieten wollen. Vielmehr würden Sie für Ihr Angebot Mundpropaganda machen, womöglich Zeitungsinserate setzen oder Werbemittel vor Ort aufstellen müssen, um die Aufmerksamkeit potentieller Pächter zu erheischen. Sie bräuchten rechtliche Beratung und rechtlichen Beistand, um einen gültigen Pachtvertrag aufzusetzen, zu verhandeln und abzuschließen.

Anders sieht es aus, wenn Sie mit uns Ihre Dachfläche vermieten: Denn wir haben bereits einen Pool von mehr als 120 Investoren und Projektentwicklern, die aktuell nach Solardächern suchen. Denen müssen Sie die grüne Sache Solarstrom weder erklären, noch müssen Sie diese davon überzeugen, dafür Geld locker zu machen. Die Pächter, die wir Ihnen vermitteln, sind bereits voll im Bilde, was das Dachfläche vermieten für Solar angeht. Und nicht nur das:

  • Die Pächter in unserem Netzwerk haben Großteils schon erfolgreich Dachflächen gemietet und darauf Solaranlagen installiert. Sie wollen ihr Geld in genau das investieren, was Sie besitzen: ein Solardach.

  • Sie wollen Ihr Geld in genau das investieren was Sie besitzen, ein Solardach.

Es geht hier im Grunde also nur noch um den letzten Schlagabtausch zum Pachtvertrag.

Zeit, Mühe und Kosten sparen Sie mit uns auch deshalb, weil wir es Ihnen mit unserer Internetplattform dachverpachtung.com besonders leicht machen, Ihr Dach für Solar zu vermieten. Sie können bei uns zu jeder Tages- und Nachtzeit Ihre Dachfläche zur Vermietung anbieten, denn wir haben rund um die Uhr für Sie geöffnet. Um von uns unverbindlich bis zu drei passende Pachtangebote zu erhalten, machen Sie uns in unserem Formular auf der Internetseite Angaben zu

  • Ihrer Person

  • und zu Ihrem Dach.

Die zugehörige Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Dachvermietung auf dachverpachtung.com halten wir hier für Sie bereit. Das Ganze kostet Sie nur wenige Minuten Tippzeit am Computer, Tablet oder Smartphone und kein Geld. Denn unsere Dienste sind für Sie als Dachflächenvermieter kostenlos. Anschließend können Sie sich gemütlich zurücklehnen und unseren Rückruf erwarten, der innerhalb von 48 Stunden erfolgt, versprochen!

Nach einer Prüfung Ihrer Angaben und unserem Telefonat senden wir Ihre Anfrage zur Dachvermietung in Form eines Exposés an die Investoren und Projektentwickler in unserem Netzwerk. Die Erfahrungen zeigen – wir haben seit Oktober 2018 schon XXX Dachflächenvermietungen erfolgreich vermittelt – dass die künftigen Dachpächter auf Zack sind und ihr Interesse an einem Dach schnell bekunden. Sie können als künftiger Verpächter damit rechnen, dass wir Ihnen schon nach ein, zwei Tagen ihre bis zu drei Pachtangebote unverbindlich und kostenlos schicken. Die prüfen und vergleichen Sie ganz in Ruhe, bevor Sie sich für das zu Ihnen und Ihrem Dach am besten passende entscheiden.

Und dann kann es ganz schnell gehen: Während die einen Pächter sich gerne mit Ihnen vor Ort treffen, um

  • das künftige Solardach persönlich in Augenschein zu nehmen

  • Sie kennenzulernen

  • und das weitere Vorgehen zu besprechen,

nutzen die anderen die Möglichkeiten moderner Kommunikation zur Kontaktaufnahme. Egal wie die Pächter Sie erreichen – bis zum unterschriftsreifen Pachtvertrag vergehen nur wenige Tage.

So schnell kommt das Pachtgeld zu Ihnen.

Und dann kommt auch schon das Geld zu Ihnen – zumindest, wenn Sie Ihre Dachfläche vermieten und dafür eine Einmalpachtzahlung vereinbart haben. Denn die wird nach Vertragsabschluss an Sie überwiesen.

Haben Sie sich stattdessen für die jährliche Pachtzahlung entschieden, stehen die Zahlungsmodalitäten im Pachtvertrag – und Sie wissen dank der vertraglich vereinbarten Zahlungsweise, an welchem Tag die Pacht auf Ihrem Konto landet. So können Sie die Reinvestitionen in Ihren Betrieb vorausschauend planen und umsetzen, sobald das erste Pachtgeld fließt.

Wir sprechen hier wie oben bereits geschrieben aus Erfahrung: Nach XXX erfolgreich vermittelten Dachvermietungen deutschlandweit können wir sagen, dass es mit unserer Hilfe eine Sache von Tagen ist, Ihre Dachfläche an den Mann zu bringen.

Sie haben dabei weder Kosten noch Aufwand zu fürchten, sondern können sich auf unsere und die Kompetenz unserer Investoren und Projektentwickler verlassen. dachverpachtung.com hat sich auf die Vermittlung großflächiger Dächer auf Gebäuden in der Landwirtschaft und im Gewerbe spezialisiert. Probieren Sie unsere Dienste aus – Sie können nichts verlieren, aber schnell und einfach ein extra Einkommen gewinnen, wenn Sie Ihre Dachfläche vermieten.

Ganz ausführlich erklären wir Ihnen die Dachvermietung und Dachpacht in einem Ratgeber, den Sie sich als kostenloses PDF von unserer Seite aus dem Internet herunterladen können:

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly